15.12.2021

Zusätzliche REACT-EU-Mittel: Förderprojekte stärken regionale Wasserstoff-Wirtschaft

Zwei neue Projekte im Bereich Qualifizierung zu Wasserstofftechnologien haben im November die Arbeit aufgenommen. Ein Impuls zur Beantragung dieser Projekte, die mit Mitteln aus dem REACT-EU-Paket über das Fachkräftebündnis SüdOstNiedersachen gefördert werden, kam aus den Beratungen des Projektbüros Südostniedersachsen. Ziel ist es, insbesondere die negativen Auswirkungen der Pandemie auf Unternehmen und Beschäftigte abzufedern und einen Beitrag zur deren Krisenfestigkeit zu leisten. Zugleich liefern die Projekte positive Impulse für die Digitalisierung der Arbeitswelt und die Fachkräftesicherung in der Grünen Wirtschaft:

 

Mitarbeiterqualifizierung für H2 Fahrzeuge im Logistikbereich

Vor großen Herausforderungen steht der regionale Fachkräftemarkt im Bereich des Schwerlast-, Bus- und Sonderfahrzeugverkehrs, wenn es darum geht, den Fuhrpark auf wasserstoffangetriebene Fahrzeuge umzurüsten. Wie verändern sich dabei im Unternehmen technische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Prozesse? Welche zusätzlichen Qualifikationen brauchen Mitarbeiter*innen in Service, Wartung, Reparatur und Verwaltung und wie können erforderliche Kompetenzen bereits in die Ausbildung integriert werden? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Partner*innen des Projekts Mitarbeiterqualifizierung für H2 Fahrzeuge im Logistikbereich. Weitere Informationen sind unter https://www.fachkraeftebuendnis-son.de/projekte/mitarbeiterqualifizierung-fuer-h2-fahrzeuge-im-logistikbereich/ zu finden.

 

Qualifizierung von Fachkräften für Zukunftstechnologien der Wasserstoffwirtschaft

Einen anderen Schwerpunkt zu diesem Thema setzt das Projekt Qualifizierung von Fachkräften für Zukunftstechnologien der Wasserstoffwirtschaft in der Region. Es zielt auf den Aufbau eines Qualifizierungsangebotes ab, das wichtige Bereiche der Prozesskette der Wasserstoffwirtschaft umfasst. Dazu werden wesentliche regionale Wissens- und Erfahrungsträger im Bereich der Wasserstoffwirtschaft eingebunden. Durch Erlernen digitaler Methoden und der Digitalisierung der Produktion profitieren die Teilnehmenden und steigern die Effizienz ihres Lernfortschrittes. Das Angebot soll möglichst vielen Interessent*innen zugänglich gemacht werden. Weitere Informationen sind unter https://www.fachkraeftebuendnis-son.de/projekte/qualifizierung-wasserstoff/ abrufbar.