09.02.2021

Land fördert dreifachen Projektstart am Wasserstoffcampus Salzgitter

Regionalministerin Honé lobt „echten Meilenstein“ für den Wirtschaftsstandort

Am neuen Wasserstoffcampus Salzgitter starten gleich drei Projekte zur Nutzung von Wasserstoff. Dabei geht es um den Einsatz von Wasserstofftechnologien in Fertigungsprozessen, die Entwicklung von Stahltanks für Transport und Lagerung des Energieträgers sowie einen Innovationsverbund zum Aufbau eines Wasserstoffclusters für Salzgitter. Niedersachsen unterstützt die Projekte mit insgesamt 4,7 Millionen Euro aus dem Strukturhilfeprogramm des Landes für Salzgitter.

Am Dienstag stellten Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in einer Videokonferenz die neuen Projekte vor: Niedersachsens Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Birgit Honé, sprach dabei von einem „echten Meilenstein“ für Salzgitter.

Hier finden Sie weiterführende Informationen.